Museen & Galerien

Das Westerturm-Ensemble – Duderstadt

Ein besonderes Wahrzeichen Duderstadts ist der Westerturm (1424) mit seiner schraubenartig gedrehten Spitze. Bei der markanten Drehung soll der Leibhaftige selbst seine Hände im Spiel gehabt haben. All das und viel mehr erfahren Sie im „Westerturm-Ensemble“. Besucher*innen haben hier sogar die Möglichkeit, sich im Schießen mit einer Armbrust oder der alten Vogelbüchse zu üben. Von den Aufgaben des einstigen Torwärters Tile Schwaneflügel erzählen die „sprechenden Steine“. Und möchten Sie wissen, wie es im Badehaus zuging oder womit die Hübschlerin Anna ihr Geld im Frauenhaus am Pulverturm verdiente? Dann schauen Sie vorbei.

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr. Montags Ruhetag
Zur Website des Westerturm-Ensembles

Das Rathaus Duderstadt

Das Duderstädter Rathaus ist über 700 Jahre alt und beherbergt nicht nur die schaurige Folterkammer im Gewölbekeller. Über neun großzügig gestaltete Ausstellungsebenen führt Sie der Rundgang bis hoch in den Turm. Dort oben haben Sie einen tollen Ausblick auf die Altstadt bis zu den Wallanlagen. Im Sommer können Sie sogar Fledermäuse beobachten, die ihre Jungen aufziehen. Denn der ganze Dachboden ist ein großes Naturschutzgebiet. Eintrittskarten gibt es in der Gästeinformation im Erdgeschoss.

Öffnungszeiten: täglich von 10:00 – 16:30 Uhr
Mit etwas Glück begrüßt Sie der „Anreischke“ vom Westturm des Rathauses, dessen Glockenspiel von 9:00 – 19:00 Uhr alle zwei Stunden erklingt.
Zur Website des Historischen Rathauses

PS.SPEICHER – Einbeck

In Einbeck können Besucher:innen die größte öffentlich zugängliche Oldtimersammlung dieser Art in Europa besuchen.

Im PS.SPEICHER können Gäste auf sechs Etagen mit rund 400 historischen Fahrzeugen anschaulich und interaktiv nachempfinden, in welchen wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftlichen Verhältnissen sich Menschen seit mehr als 130 Jahren auf Rädern bewegen. Für noch mehr Fahrzeuge und noch mehr Details kann auch ein Blick in die vier Schaudepots des PS.SPEICHER geworfen werden. Diese befinden sich an weiteren Standorten in Einbeck.

Öffnungszeiten: montags geschlossen und feiertags geöffnet, Apr. bis Okt. Di. bis So. 10:00 – 18:00 Uhr, Nov. bis Mrz. Di. bis Fr. 11:00 – 17:00 Uhr sowie Sa. und So. 10:00 bis 18:00 Uhr
Führungen nach Anmeldung

Zur Website des PS.SPEICHER

StadtMuseum mit RadHaus – Einbeck

Hier tauchen Gäste in die 800-jährige Geschichte der Stadt ein. Eine Ausstellung erzählt über das „Ainpöckisch Bier“, welches in München zum „Bockbier“ wurde. Weitere Abteilungen des Museums sind das Münzkabinett, die Bierausstellung, der Blaudruck, das Friedrich Wilhelm Sertürner-Zimmer, die Ur- und Frühgeschichte sowie auch Einbeck im Mittelalter.
Im integrierten RadHaus, eine Fahrradausstellung, wird interaktiv über die Geschichte der Fahrräder für kleine und große Fahrradbegeisterte erzählt: zum Anfassen, Aufdrehen, Aufsteigen, Zuhören und Mitmachen. Zudem erfährt man die Geschichte über August Stukenbrok, den Pionier des Versandhandels in Deutschland.
Wechselnde Sonderausstellungen finden innerhalb des Gebäudes statt.

Öffnungszeiten: montags geschlossen, Di. bis So. 11:00 – 16:00 Uhr
(Kinder-)Führungen und Angebote nach Vereinbarung und ebenfalls über die Tourist-Information Einbeck buchbar

Zur Website des StadtMuseums

WELFENSCHLOSS MIT MUSEUM Hann. Münden

Das beeindruckende Weserrenaissance-Gebäude beherbergt neben Stadtarchiv und -bücherei auch ein Museum. Eine Besonderheit sind die zwei Renaissancegemächer mit flächendeckenden Wandmalereien, die einzigartig in Deutschland sind.

Website des Stadtmuseums
Besichtigung des Welfenschlosses

Dr. Wolfs Wunderkammer – Hann. Münden

„Denkräume für Kulturgeschichte(n)“– Hann. Münden

Hier verbinden sich Wissenschaft, Popkultur und Mythologie zu einer Mischung aus Museum und Gesamtkunstwerk! Gestaltet nach dem ästhetischen Konzept historischer Kunst- und Wunderkammern laden die Denkräume dazu ein, die Geschichte(n) der Welt in der wir leben, noch einmal ganz neu zu entdecken. Kein Besuch ist dabei gleich: Das Museumskabinett verändert sich ständig und „der Doktor“ variiert sein Programm jedes Mal…

Öffnungszeiten: Do. 12:00 – 18:00 Uhr und auf Anfrage, Sonderöffnungszeiten entnehmen Sie bitte der Webseite, Führungen jeden letzten Samstag im Monat und nach Vereinbarung
www.dr-wolfs-wunderkammer.de

Heimatmuseum Northeim

das Museum im ebenfalls gotischen ehemaligen Spital St. Spiritus untergebracht. Es beherbergt den sensationellen „Northeimer Münzfund“, der im Jahr 1991 bei Baggerarbeiten entdeckt wurde. Mit über 17.000 mittelalterlichen Silbermünzen und zwei Silberbarren ist er der größte erhaltene Münzschatz in Norddeutschland und einer der größten mittelalterlichen Münzfunde Deutschlands.

Zur Website des Heimatmuseums

MUSEUMSETAGE IM REDDERSENHAUS – NORTHEIM

Hier, im baulich unveränderten und nur einfach sanierten ersten Obergeschoss eines der ältesten Fachwerkhäuser Northeims (im Jahr 1420) wird mit dem Inventar der Familie Reddersen, die seit Mitte des 18. Jahrhunderts im Besitz des Hauses und auch letzte Eigentümer waren, die bürgerliche Wohnkultur einer Ackerbürgerfamilie des ausgehenden Jahrhunderts dargestellt.

Öffnungszeiten während der Öffnungszeiten der Touristinformation: Mo-Fr 10-12 Uhr, Mo,Di,Do, Fr 14:30-16:30, Sa 10-13 Uhr
Tourist-Information Northeim

Museum im Ritterhaus – Osterode am Harz

Das Ritterhaus, das seinen Namen der Holzfigur an der Ecke verdankt, besticht durch graphisch vielfältiges Fachwerk sowie qualitativ aufwändiges Schnitzwerk. Das darin befindliche Museum mit seiner über 100 Jahre alten Sammlung zeigt anschaulich die Geschichte Osterodes, seiner Menschen und seiner regionalen Harzer Kultur. Die Fachwerkgebäude des Museums umschließen einen idyllischen Innenhof, auf dem auch Feste und Hochzeiten gefeiert werden.

Öffnungszeiten: Di. bis Fr. 10:00 – 13:00 Uhr und 14:00 – 17:00 Uhr, Sa. und So. 14:00 – 17:00 Uhr, Führung: jeden 1. Samstag im Monat um 14:30 Uhr oder auf individuelle Anfrage
Zur Website des Museums

Weitere Museen in Südniedersachsen

GRENZLANDMUSEUM EICHSFELD in Teistungen

Die Historie der Teilung Deutschlands und das Leben an und mit der Grenze werden am authentischen Standort eines ehemaligen deutsch-deutschen Grenzübergangs lebendig.

www.grenzlandmuseum.de

KZ-GEDENKSTÄTTE MORINGEN

Die Auseinandersetzung mit der NS-Zeit und das Andenken an die Opfer stehen im Mittelpunkt der Gedenkstätte. Sie bietet Einblicke in die Perspektiven von Inhaftierten und NS-Ideologen.

www.gedenkstaette-moringen.de

MITTELALTERDORF STEINRODE

Das mittelalterliche Modelldorf Steinrode ist ein außerschulischer Lernort, in dem Kinder und Jugendliche Geschichte, Natur und Handwerken erleben und erfahren können.
Sonntags von 11 bis 17 Uhr für Besucher*Innen geöffnet. 

www.steinrode.de

PORTAL ZUR GESCHICHTE

Die Stiftungskirche in Bad Gandersheim bildet gemeinsam mit dem Kloster und dem Sommerschloss in Brunshausen eine Einheit, die die Sammlung des Frauenstiftes Gandersheim und das Leben in der geistlichen Frauengemeinschaft präsentiert.

www.portal-zur-geschichte.de

Familientipps EBERGÖTZEN

Im Mühlendorf Ebergötzen finden Familien den Schauplatz der Geschichten von Max und Moritz in der Wilhelm-Busch-Mühle. Außerdem lockt das Europäische Brotmuseum.

www.wilhelm-busch-muehle.de

www.brotmuseum.de

KERAMIK.UM FREDELSLOH

Anschauliche Darstellung von 1000 Jahren ununterbrochener Töpfertradition in Fredelsloh.

www.keramik-um.de

NEWSLETTER ANMELDUNG

Sie leben im Fachwerk-Fünfeck? Sie möchten sich informieren oder engagieren? 

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@fachwerk5eck.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Prüfen Sie Ihren Posteingang und den Spamordner, um Ihr Abonnement zu bestätigen.