„Vor 450 Jahren wurde ich in mühevoller Arbeit, zusammen mit Zimmerleuten und andern Helfern, hier an der Ecke von Wolperstraße und Petersilienwasser errichtet…“. Kriege, die Pest, Schicksalsschläge und Menschenseelen haben dieses Einbecker Haus geprägt und begleitet. Die Denkmalpaten möchten, dass jeder die Geschichte des Hauses in der Wolperstraße 23 zu hören bekommt und so entstand die Idee, das erste sprechende Einbecker Fachwerkhaus zu Wort kommen zu lassen.

Wie muss ein Fachwerkhaus klingen? Und was hat es zu sagen? Wochenlange Recherchen mit dem Stadtarchiv Einbeck, Frau Wittram Poppinga und die Bücher des Einbecker Geschichtsvereins halfen bei der Füllung dieser Aufgabe. In wundervolle Emotionen und in die damalige Zeit katapultiert hat den Text Martin Keil, der das alte Fachwerkhaus viele Jahre kulturell bespielt hat. „Die Stimme des Wolpeter Hauses ist Klaus Hamann – das war sofort klar für uns.“ So Projektleitung Patricia M.Keil, die den Laienschauspieler der Bühnenstürmer bereits von anderen Projekten kennt. So fand sich Klaus Hamann im Podcaststudio von einbeck.blog ein und ist mit seiner rauchig markanten Stimme in die Rolle des Wolpeterhauses geschlüpft. Direkt am Haus ist der QR-Code gut platziert und während es seine Geschichte erzählt, sieht man sich in ein anderes Einbeck versetzt. Eine kurzweilige Geschichtsreise ist entstanden, beginnend 1573 mit dem Bau des Hauses bis zur Familie Wittram, die dort 130 Jahre lang den Blaudruck betrieben hat und dem heutigen Projekt der Denkmalpaten, die das Haus revitalisieren und retten möchten.

Nähere Informationen und die Online-Version der Hausgeschichte unter: denkmalpaten.de

NEWSLETTER ANMELDUNG

Sie leben im Fachwerk-Fünfeck? Sie möchten sich informieren oder engagieren? 

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@fachwerk5eck.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Prüfen Sie Ihren Posteingang und den Spamordner, um Ihr Abonnement zu bestätigen.