Kirche, Küche, Schmiede, Holzwerkstatt, Töpferstube, Info-Haus und das große Vogthaus  –  die  Gebäude im mittelalterlichen Modelldorf Steinrode sind rund um den Dorfplatz angeordnet, und liegen geschützt hinter einer Palisade. Vom Wachturm aus hat man alles im Blick. Hier können Kinder und Jugendliche sich spielerisch in den Alltag von einst zurückversetzen lassen. Träger ist der Förderverein für Umweltbildung und Waldpädagogik an Schulen, Libellula.

Das Modelldorf ist kein Museum, sondern bildet einen besonderen Lernort, an dem Schülerinnen und Schüler Geschichte begreifen, Nachhaltigkeit erleben und Naturkreisläufe kennenlernen können, wo sie unmittelbar erfahren, dass Rohstoffe nicht unendlich vorhanden sind, und wo sie ausprobieren, wie vielfältig nachwachsende Rohstoffe verwendet werden können. Mitten im Wald gelegen bieten sich hier reichlich Möglichkeiten für Erfahrungen mit der und in der Natur.
Diese umweltpädagogischen Aspekte werden verknüpft mit sozialem Lernen: Das Leben in einer Dorfgemeinschaft bedeutet, gemeinsam zu handeln in Kommunikation mit anderen.  Einer ist auf den anderen angewiesen, wenn der Alltag funktionieren soll, was das Miteinander fördert.

Auf dem Feld und im Garten werden Lebensmittel angebaut. Im Färbergarten wächst, was das Leben ein wenig bunter macht. Handwerkliches wie Weidenzäune flechten, Besen binden, Wolle spinnen, Schnitzen, Seile herstellen und anderes mehr gehörte im Mittelalter zum Alltag.  Lehmmauern müssen gebaut, Lehmziegel
hergestellt und Wege geebnet werden Alltagsarbeiten wie diese vermitteln den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch ohne viel Theorie,  wie viel anders das Leben damals war.

So finden Sie das Mittelalterdorf:
Das mittelalterliche Modelldorf Steinrode befindet auf dem Grundstück des Waldpädagogikzentrums Göttingen, Haus Steinberg, der Niedersächsischen Landesforsten, Kohlenstraße 101, 34346 Hann. Münden.
Kontakt: info@steinrode.de
Tel.: 0176/81927610

NEWSLETTER ANMELDUNG

Sie leben im Fachwerk-Fünfeck? Sie möchten sich informieren oder engagieren? 

Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@fachwerk5eck.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Prüfen Sie Ihren Posteingang und den Spamordner, um Ihr Abonnement zu bestätigen.